Tag: ‘Arbeitsrecht’

Seminar Arbeitsrecht aktuell – Seminare in Berlin

25. Juli 2019 um 13:07 Uhr
Autor: PM-Ersteller

Die wichtigsten Fakten fürs HR Management

Unsere nächsten Seminare finden Sie direkt in

Berlin & Leipzig am 29.08.2019

Stuttgart & Frankfurt am 20.09.2019

München & Köln am 11.10.2019

Buchen Sie Ihr Seminar bequem und einfach über unser online Anmeldeformular.

Zielgruppe:

> Geschäftsführer, Prokuristen, Personalvorstände, Personalentscheider, Personalleiter
> Human Resources Manager, Mitarbeiter in der Personalabteilung, Mitarbeiter im Recruiting

Ihr Nutzen:

> Arbeitsverträge optimal gestalten
> Typische Fallen und Irrtümer im Arbeitsrecht vermeiden
> Variable Vergütung rechtssicher gestalten

Seminarprogramm:

Arbeitsverträge optimal gestalten

> Rechtssichere Arbeitsverträge unter Beachtung der neusten Rechtsprechung
> Senkung von Personalkosten – Spezielle Vertragsgestaltung
> Sichere Beendigung von Arbeitsverhältnissen durch Aufhebungsvertrag
> Verdacht einer vorgetäuschten Arbeitsunfähigkeit – Reaktionsmöglichkeiten

Typische Fallen und Irrtümer im Arbeitsrecht vermeiden

> Darf ich bei schlechter Leistung das Gehalt kürzen?
> „Reisezeit ist Arbeitszeit!“ – Wann muss bezahlt werden?
> „Sind Sie schwanger?“ – Unzulässige Fragen und ihre Folgen
> Kündigungsgrund: anhaltend schlechte Leistung – aktuelle Rechtsprechung
> Keine Kündigung ohne Abmahnung? Welche Kündigungsgründe sind rechtlich durchsetzbar?
> Sensibles Thema! Trennungsgespräche rechtlich und persönlich einwandfrei durchführen

Variable Vergütung rechtssicher gestalten

> Bonuskürzungen im Krankheitsfall
> Was ist bei der Dienstwagenregelung zu beachten?
> Nicht jede Führungskraft ist auch leitender Angestellter
> Ist die Gewährung von Zulagen mitbestimmungspflichtig?
> Variable Vergütung: Freiwilligkeit, Widerruflichkeit & Anrechenbarkeit der Vergütung
> Betriebsvereinbarung, rechtliche Rahmenbedingungen & Co.

Die inhaltlichen Details sowie weitere Seminare zu verschiedenen HR-Themen finden Sie unter: www.sp-unternehmerforum.de/seminar-personal

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12 A
85774 Unterföhring
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : as@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Inhouse-Trainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12 A
85774 Unterföhring

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : as@sp-unternehmerforum.de

aus

Die Versicherung will nicht zahlen – was tun?

10. Mai 2019 um 09:05 Uhr
Autor: PM-Ersteller

Es kommt gar nicht selten vor, dass auch bei teuren Versicherungsverträgen die Regulierung versagt wird. Dann hilft ein auf Versicherungsrecht spezialisierter Fachanwalt wie Stefan Krings.

Die Deutschen und ihre Versicherung, das ist beinahe etwas wie eine natürlich gewachsene Einheit. Im Jahr 2017 belief sich der Bestand an Verträgen der deutschen Versicherungswirtschaft auf eine Summe von rund 434,9 Millionen, ein neuer Rekord. Das gibt ein Gefühl von Sicherheit, Ruhe und Gelassenheit – denn im Schadenfall ist man ja abgesichert.

Aber: „Nach dem Schaden ist oftmals vor der Streitigkeit mit dem Versicherer. Denn selbst die teuersten Versicherungsverträge bieten letztlich nur den Schutz, dem die Versicherung auch stattgibt. Gesellschaften werden natürlich versuchen, ihre Kosten im Schadenfall so gering wie möglich zu halten oder ganz zu verschleppen“, sagt Stefan Krings, Partner der Kanzlei Krings, Krebs und Kollegen und Fachanwalt für Strafrecht, Verkehrsrecht und Versicherungsrecht am Standort Baesweiler (www.fachanwalt-kreis-aachen.de). „Es kommt gar nicht selten vor, dass auch bei teuren Versicherungsverträgen die Regulierung versagt wird. Wer dann den Kopf in den Sand steckt und die Ablehnung einfach akzeptiert, bleibt auf seinen Kosten trotz der Prämie sitzen.“

Die Versicherung will nicht zahlen – was tun? Stefan Krings, der seine Mandanten regelmäßig bei Streitigkeiten mit Versicherungsgesellschaften berät, weiß Rat: „Zwar sollte der Versicherung in der Regel vier bis sechs Wochen Zeit gegeben werden, den Sturmschaden zu prüfen. Aber dennoch darf nicht allzu viel Zeit bei der Regulierung ins Land gehen. Auch eine Ablehnung oder unvollständiger Regulierung muss sich der Versicherungsnehmer nicht gefallen lassen, sondern kann mit Hilfe eines Anwalts dagegen vorgehen. Ohne rechtliche Unterstützung versuchen Versicherungen oftmals, Kunden unzureichend abzufinden. Versicherungsnehmer sollten sich aber im Schadenfall, wenn sie Anspruch auf eine Regulierung haben, nicht so einfach abspeisen lassen, auch nicht mit einer kleinen Teilzahlung.“

Als Fachanwalt für Versicherungsrecht kennt Stefan Krings die Argumente und Tricks der Versicherungen und kann seinen Mandanten dementsprechend dabei beraten, ihr Recht im Schadenfall durchzusetzen. Im Mittelpunkt steht laut dem Rechtsanwalt eine offene, transparente Kommunikation zwischen Versicherungsnehmer und Versicherung und eine ehrliche Bestandsaufnahme. Nur wer nachweisbar und nachvollziehbar Schäden und voraussichtliche Verluste aufzeige, könne seine Ansprüche dann auch geltend machen. Er weiß aus der Praxis: „Nicht selten bewerten Versicherungen den Schaden viel niedriger als der Unternehmer, sodass dieser auf zum Teil nicht unbeträchtlichen Kosten sitzenbleibt. Natürlich, beide haben Interesse, ihre Ziele bestmöglich durchzusetzen. Unser Anliegen ist es, Versicherungsnehmer bei streitigen Bewertungen so zu beraten und zu begleiten, dass ihr Schaden gedeckt wird, im Zweifel auch vor Gericht.“

Stefan Krings übernimmt in solchen Versicherungsfällen sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich die gesamte Abwicklung für seine Mandanten, um auf diese Weise eine tragfähige und schnelle Lösung herzustellen. Übrigens: Die Anwaltskosten werden bei einem streitigen Versicherungsschaden in der Regel von der Rechtsschutzversicherung übernommen. Stefan Krings unterstützt seine Mandanten auch bei der Kommunikation mit ihren Rechtsschutzversicherern, um die Kosten der Streitigkeit mit der Versicherungsgesellschaft zu decken.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rechtsanwälte Krings, Krebs und Kollegen GbR
Herr Rechtsanwalt Stefan Krings
Kirchstraße 40
52499 Baesweiler
Deutschland

fon ..: 02401 601320
web ..: http://www.fachanwalt-kreis-aachen.de
email : s.krings@krings-krebs.de

Über Rechtsanwalt Stefan Krings

Rechtsanwalt Stefan Krings ist Fachanwalt für Strafrecht, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht und Partner der Kanzlei Rechtsanwälte Krings, Krebs und Kollegen GbR. Er führt den Standort der Kanzlei in Baesweiler und betreut seine Mandanten in der ganzen Region (Alsdorf, Eschweiler, Geilenkirchen, Herzogenrath, Übach-Palenberg, Würselen) im besonders im gesamten Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht und Versicherungsrecht. Dabei übernimmt Rechtsanwalt Stefan Krings die gerichtliche und außergerichtliche Vertretung der Mandanten, setzt deren rechtliche und finanzielle Ansprüche durch und berät bei der Abwehr von Haftungsansprüchen. Ebenso übernimmt Rechtsanwalt Stefan Krings die gesamte Schadenabwicklung und die Kommunikation mit den Gesellschaften in Versicherungsfällen. Rechtsanwalt Stefan Krings ist bei zahlreichen Rechtsschutzversicherungen als Partneranwalt gelistet und übernimmt für die Mandanten auch die Verhandlungen mit den Rechtsschutzversicherungen für die Deckungszusagen. Mehr Informationen unter www.fachanwalt-kreis-aachen.de

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

aus

Ihre Anwältin für Arbeitsrecht in Hannover

13. März 2019 um 15:03 Uhr
Autor: PM-Ersteller

Sie suchen einen versierten Anwalt in arbeitsrechtlichen Fragen aller Art. Dann sind Sie bei der Kanzlei Gesa Bendfeldt mehr als gut aufgehoben.

Rechtsanwältin Gesa Bendfeldt weiß für ihre Mandanten aus Hannover und Umgebung auf die vielfältigen arbeitsrechtlichen Fragen die richtige Antwort. In unserer heutigen Zeit gibt es häufig Probleme zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Nach kurzer Terminabsprache wird Rechtsanwältin Gesa Bendfeldt auch für Ihr arbeitsrechtliches Problem den richtigen Lösungsansatz entwickeln.

Die vielen Facetten des Arbeitsrechts

Die Facetten des Arbeitsrechts sind sehr vielfältig. Nicht umsonst hat Rechtsanwältin Gesa Bendfeldt mit Erfolg den Fachanwaltslehrgang für Arbeitsrecht absolviert und besucht ständig Fortbildungen zu diesem komplexen Rechtsgebiet. So ist sichergestellt, dass die Kanzlei Gesa Bendfeldt in arbeitsrechtlichen Fragestellungen stets auf dem Laufenden ist und Problemlösungen anbieten kann. Hiervon profitieren Sie als Mandanten, egal ob es um Abmahnungen, kündigungsrechtliche Fragen oder zum Beispiel Fragen im Zusammenhang mit der korrekten Zeiterfassung geht. Weitere in der arbeitsrechtlichen Praxis häufig auftretende Probleme sind Fragen der Urlaubsgewährung oder im Zusammenhang mit dem Arbeitszeit- oder zum Mindestlohngesetz oder auch Mobbing am Arbeitsplatz. Zu all diesen und weiteren arbeitsrechtlichen Fragen können sich die betroffenen Mandanten vertrauensvoll an die Rechtsanwaltskanzlei Gesa Bendfeldt wenden.

Das Arbeitsrecht nicht nur im Dienst des Schwächeren

Arbeitsrechtliche Normen dienen vielfach dem Schutze der sich grundsätzlich in der schwächeren Position befindlichen Arbeitnehmer. Arbeitsrechtliche Vorschriften haben somit auch die Funktion, um in Einzelfällen einem Machtmissbrauch seitens des Arbeitgebers gegenüber dem untergeordneten Arbeitnehmer vorzubeugen. In diesem Sinne setzt sich Rechtsanwältin Gesa Bendfeldt in Hannover für die Belange von Arbeitnehmern konsequent ein. Eine adäquate arbeitsrechtliche Interessenvertretung bietet hier einen effektiven Schutz vor Machtmissbrauch bzw. rechtswidrigem Handeln seitens des Arbeitgebers. Rechtsanwältin Gesa Bendfeldt weiß, dass eine arbeitgeberseitige Kündigung alleine aus dem Grund, dass ein Arbeitnehmer seine berechtigten Interessen durchsetzt unzulässig ist. Aber auch wenn der Bestand des Arbeitsverhältnisses auf dem Spiel steht, weil beispielsweise in einem kleineren oder größeren Betrieb Arbeitsstellen abgebaut werden sollen oder sich das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer verschlechtert hat, kann die Kanzlei Gesa Bendfeldt weiterhelfen. In vielen Fällen ist eine Lösung in Form einer sozialverträglichen Beendigung eines Arbeitsverhältnisses möglich. So werden auch vor dem Arbeitsgericht in Hannover häufig Vergleiche geschlossen, durch die der betroffene Arbeitnehmer für den Verlust des Arbeitsplatzes noch eine angemessene Abfindungszahlung erhält.

Aber auch für Arbeitgeber bietet die Rechtsanwaltskanzlei Gesa Bendfeldt Unterstützung an, wenn es etwa darum geht, Arbeitsverträge zu entwerfen, die explizit auf die Situation des jeweiligen Betriebes und dessen Bedürfnisse abgestimmt sind, um späteren Problemen von vornherein vorzubeugen. Außerdem vertritt die Rechtsanwaltskanzlei Gesa Bendfeldt Arbeitgeber bei unberechtigten Forderungen von Arbeitnehmern, berät bei der Vorbereitung von Kündigungen mit allen dazugehörenden Fragestellungen oder zur Umsetzung flexibler Arbeitszeitmodelle, um nur einige Bespiele zu nennen.

Fazit: Die arbeitsrechtlichen Interessen sowohl von Arbeitnehmern, als auch von Arbeitgebern werden durch eine fachlich fundierte Beratung und Interessenvertretung sowohl außergerichtlich, als auch vor dem Arbeitsgericht in Hannover durch die Kanzlei von Rechtsanwältin Gesa Bendfeldt wahrgenommen. Dabei profitieren Sie als Mandanten von einer langjährigen Praxiserfahrung.

Kontakt zur Rechtsanwaltskanzlei Gesa Bendfeldt
Rechtsanwaltskanzlei Gesa Bendfeldt
Königstraße 50
30175 Hannover
0511 600 988 55
info@arbeitsrecht-hannover-mitte.de
arbeitsrecht-hannover-mitte.de/arbeitsrecht-hannover/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rechtsanwaltskanzlei Gesa Bendfeldt
Frau Gesa Bendfeldt
Königstraße 50
30175 Hannover
Deutschland

fon ..: 0511 600 988 55
web ..: https://arbeitsrecht-hannover-mitte.de/arbeitsrecht-hannover/
email : info@arbeitsrecht-hannover-mitte.de

In der Rechtsanwaltskanzlei Gesa Bendfeldt werden sowohl als Arbeitnehmer als auch als Arbeitgeber alle Fragen rund um das Thema Arbeitsrecht geklärt.

Pressekontakt:

Rechtsanwaltskanzlei Gesa Bendfeldt
Frau Gesa Bendfeldt
Königstraße 50
30175 Hannover

fon ..: 0511 600 988 55
web ..: https://arbeitsrecht-hannover-mitte.de/arbeitsrecht-hannover/
email : info@arbeitsrecht-hannover-mitte.de

aus