Beratungsagentur ReFiDa: Das Ende der langen Rechtsanwaltssuche

27. Januar 2023 um 18:01 Uhr
Autor: PM-Ersteller

Über das Vermittlungskonzept der Beratungsagentur ReFiDa

Wer einen rechtlichen Beistand benötigt, muss mitunter damit rechnen, dass sich die Suche nach dem passenden Anwalt komplizierter gestalten könnte als erwartet. Für jedes Fachgebiet gibt es zahlreiche Spezialisten, doch welcher eignet sich am besten für die eigenen Belange und ist dazu noch bezahlbar? Die Beratungsagentur ReFiDa nimmt ihren Kunden genau diese Entscheidung ab und vermittelt Kontakte zu den besten Rechtsanwälten auf den Gebieten Erbrecht, Forderungsmanagement, Steuerrecht und Arbeitssrecht.

Content:
o Nicht jeder Anwalt ist der Richtige
o Erfahrung und Reputation als Zeichen von Kompetenz
o Die Vorteile der Beratungsagentur ReFiDa im Überblick
o Weitere Fachgebiete der Beratungsagentur ReFiDa

NICHT JEDER ANWALT IST DER RICHTIGE

Wie man bei der Beratungsagentur ReFiDa weiß, gibt es bei der Suche nach einem kompetenten Anwalt einiges, worauf man achten muss. Nicht jeder Anwalt, der laut Mundpropaganda als gut bezeichnet wird, ist auch für den jeweiligen Kunden der Richtige. Denn neben Sympathie und positiven Erfahrungen aus dem Umfeld ist es auch entscheidend, dass der Anwalt die richtige Spezialisierung besitzt. Bei der Beratungsagentur ReFiDa vermittelt man die Kunden deshalb nach einem ausführlichen Vorgespräch mit dem passenden Rechtsberater, sodass nicht nur Zeit eingespart wird, sondern auch Fehlgriffe vermieden werden.

ERFAHRUNG UND REPUTATION ALS ZEICHEN VON KOMPETENZ

Die Beratungsagentur ReFiDa ist immer offen für Rechtsanwälte, die an einer Partnerschaft mit dem Unternehmen interessiert sind. Wichtig ist, dass die Rechtsanwälte zum einen die nötigen fachlichen Qualifikationen mitbringen und zum anderen eine Menge Erfahrung besitzen. Denn je vertiefter und aktueller das Wissen eines Rechtsberaters ist, desto besser kann er auch seine Kunden beraten, wie die Erfahrung der Beratungsagentur ReFiDa schon häufig bewiesen hat.

DIE VORTEILE DER BERATUNGSAGENTUR REFIDA IM ÜBERBLICK

Die Beratungsagentur ReFiDa als Vermittler zu engagieren, bietet für die Kunden zahlreiche Vorteile. Zum einen wäre da natürlich der Aspekt der Zeitersparnis. Das Unternehmen übernimmt sowohl die komplette Suche nach dem richtigen Ansprechpartner als auch die Zusammenstellung der Unterlagen, die der Spezialist zur Bearbeitung des entsprechenden Falls braucht. Der Kunde muss sich also nicht lange auf die Suche machen, sondern kann sicher sein, dass er zeitnah an den richtigen Experten weitergeleitet wird. Darüber hinaus sind die Anfragen, die bei der Beratungsagentur ReFiDa eingehen, ohne jegliche Kosten oder Verpflichtungen verbunden. Auch für Erstberatungsgespräch werden keine Kosten erhoben.

WEITERE FACHGEBIETE DER BERATUNGSAGENTUR REFIDA

Die Beratungsagentur ReFiDa hilft nicht nur weiter, wenn jemand auf der Suche nach einem rechtlichen Beistand ist. Auch in den Bereichen Energie und Finanzierungen können die Mitarbeiter ihre Kunden an die richtigen Experten weitervermitteln. So arbeitet die Beratungsagentur ReFiDa zum Beispiel mit Energielieferanten zusammen, die ihren Kunden auch in Krisenzeiten zuverlässige und vor allem günstige Heizöl- und Pelletlieferungen gewährleisten können. Die Lieferung erfolgt hier innerhalb von 30 Werktagen, auf Wunsch kann sogar eine Expresslieferung beantragt werden, die innerhalb von sieben bis 14 Werktagen erfolgt. Denn bei der Beratungsagentur ReFiDa weiß man, wie wichtig Stabilität und Zuverlässigkeit gerade heutzutage sind.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Beratungsagentur ReFiDa
Herr D. K.
Donaustaufer-Straße 46b
93059 Regensburg
Deutschland

fon ..: +49 157 35947370
web ..: https://www.beratungsagentur-refida.de/
email : info@beratungsagentur-refida.de

Wer Fragen in Bezug auf Rechtsanliegen, Energieversorgung oder Finanzierungen hat, muss nicht lange nach einem passenden Ansprechpartner suchen. Die Beratungsagentur ReFiDa vermittelt ihre Kunden ohne Umwege zu den richtigen Spezialisten.

Pressekontakt:

Beratungsagentur ReFiDa
Herr D. K.
Donaustaufer-Straße 46b
93059 Regensburg

fon ..: +49 157 35947370
web ..: https://www.beratungsagentur-refida.de/
email : info@beratungsagenturrefida.de

aus

Esther Omlin: Die Ansprechpartnerin für Sicherheitsrecht und Strafrecht

26. Januar 2023 um 13:01 Uhr
Autor: PM-Ersteller

Über Dr. iur Esther Omlins Angebot der Rechtsberatung & Gutachten im Straf- und Sicherheitsrecht

Jede Gesellschaft braucht ihre Regeln, um zu funktionieren, denn nur so kann die Sicherheit und das Gemeinwohl aller garantiert werden. Um den Schutz der Bürger zu gewährleisten und die Voraussetzungen zu schaffen, dass jeder seine individuellen Freiheiten auch ausüben kann, hat der Staat unter anderem eine umfassende Sicherheitsarchitektur und konkret auch das Strafrecht geschaffen. Dieses sieht beispielsweise vor, dass bestimmte Verhaltensweisen und Handlungen nicht ohne Folgen bleiben dürfen und gesetzlich unter Strafe stehen. Allerdings variiert das Strafrecht (wie alle Bereiche der inneren Sicherheit) von Land zu Land, weshalb es manchmal schwierig sein kann, den Überblick zu behalten. Dr. iur Esther Omlin bietet für diese Angelegenheiten eine umfassende Rechtsberatung im Strafrecht und im Sicherheitsrecht an.

o Konkrete Bedrohungen der inneren Sicherheit der Schweiz
o Wissen über Akteure der inneren Sicherheit deren Rechtsgrundlagen
o Delikte, die in den Bereich des Strafrechts fallen
o Das Strafrecht in der Schweiz gilt im Vergleich als milder
o Das Jugendstrafrecht in der Schweiz
o Esther Omlin hat ein Netzwerk für nationales und internationales Strafrecht geschaffen

DELIKTE, DIE IN DEN BEREICH DES STRAFRECHTS FALLEN

Dr. iur Esther Omlin widmet sich im Zuge ihrer Rechtsberatung im Strafrecht verschiedenen Angelegenheiten. Grundsätzlich ist das Ziel des Strafrechts, den Schutz der Bürger, ihrer Rechtsgüter und der sozialen Werte des Staates zu gewährleisten. Das bedeutet, dass sämtliche Delikte, die sich gegen diese Aspekte richten, gesetzlich bestraft werden. Strafrechtlich geahndet werden also zum Beispiel Fälle von Beleidigung und Verleumdung, die sich gegen die Ehre der Bürger richten, aber auch Diebstahl, Körperverletzung und Rufmord. Auch das Thema Schwarzarbeit und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz werden strafrechtlich behandelt und sind damit Teil von Esther Omlins Rechtsberatung im Strafrecht.

DAS STRAFRECHT IN DER SCHWEIZ GILT IM VERGLEICH ALS MILDER

Esther Omlin bietet die Rechtsberatung im Strafrecht in ihrem Heimatland, der Schweiz, an. Hier verhält es sich in einigen Fällen etwas anders als in anderen europäischen Ländern. Grundsätzlich gelten die Regeln der Schweiz als etwas milder, eine lebenslange Freiheitsstrafe wird zum Beispiel nur sehr selten und in besonderen Härtefällen verhängt. Trotzdem können auch in der Schweiz lange Freiheitsstrafen ausgesprochen werden, wenn durch das formelle Gesetz begründet wurde, dass es sich bei der Tat um eine strafbare Handlung handelte. Wie Dr. Esther Omlin im Zuge ihrer Rechtsberatung im Strafrecht erklärt, zählen zu weiteren Strafmaßnahmen die Buße und die Geldstrafe, die je nach Delikt verhängt werden.

DAS JUGENDSTRAFRECHT IN DER SCHWEIZ

Gelegentlich geht es bei Dr. Esther Omlins Rechtsberatung im Strafrecht auch um Fälle, in denen Jugendliche beteiligt waren. Das Jugendstrafrecht in der Schweiz gilt für Jugendliche im Alter zwischen zehn und 18 Jahren, wobei die Strafen hier milder ausfallen als im Falle von Erwachsenen. Im Fokus stehen hier in erster Linie der Schutz und die Nacherziehung der Jugendlichen, sowie eine erfolgreiche Resozialisierung.

ESTHER OMLIN HAT EIN NETZWERK FÜR NATIONALES UND INTERNATIONALES STRAFRECHT GESCHAFFEN

Bei ihrer Rechtsberatung im Strafrecht greift Dr. Esther Omlin auf die Expertise eines großen Netzwerks zurück. Dieses Netzwerk besteht aus verschiedenen Experten, wie zum Beispiel außerordentliche und unabhängige Staatsanwälte, Anwälte, UNO-Experten, Treuhänder, Wirtschaftsprüfer und IT-Spezialisten. Gemeinsam mit diesen Partnern führt Dr. Esther Omlin Strafuntersuchungen durch, verfasst Rechtsgutachten und Untersuchungsberichte und bietet verschiedene Beratungsdienste an.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Omlin Strafrecht: Untersuchungen & Expertisen
Frau Esther Omlin
Habsburgerstrasse 16
6003 Luzern
Schweiz

fon ..: +41 (0) 41 220 21 92
web ..: https://www.omlin-strafrecht-untersuchungen-expertisen-beratung.com/
email : esther.omlin@omlin-strafrecht.ch

DR. IUR. ESTHER OMLIN – Expertise und Rechtsberatung im nationalen und internationalen Strafrecht, Wirtschaftsrecht und Völkerrecht

In Ihrem Büro in Luzern führt Dr. Esther Omlin als ausserordentliche Staatsanwältin oder Oberstaatsanwältin Strafuntersuchungen durch, verfasst Rechtsgutachten und Untersuchungsberichte und leistet Beratungsdienste in unterschiedlichen Kompetenzbereichen.

DAS VERTRAUEN DER KLIENTEN IST WICHTIG

Dr. Esther Omlin berät alle, die mit Strafrecht in irgendeiner Art konfrontiert werden. Dabei liegt der Fokus auf einem vertrauensvollen Umgang mit den Klienten. Als zentrale Anlaufstelle für alle strafrechtlichen Belange wird immer nach optimalen Lösungen gesucht. Esther Omlin ist Expertin auf dem Gebiet für nationales und internationales Strafrecht und verfügt zudem über ein breites Netzwerk an Kooperationspartnern aus Staatsanwaltschaft, Anwaltschaft und Treuhand.

Pressekontakt:

Omlin Strafrecht: Untersuchungen & Expertisen
Frau Esther Omlin
Habsburgerstrasse 16
6003 Luzern

fon ..: +41 (0) 41 220 21 92
web ..: https://www.omlin-strafrecht-untersuchungen-expertisen-beratung.com/
email : esther-omlin@clickonmedia-mail.de

aus

Demo am 31.01.2023 vor dem Amtsgericht in Papenburg (Niedersachsen)

Vor mehr als 2 Jahren hat das Deutsche Tierschutzbüro erschreckendes Bildmaterial aus der größten Schweinemast Niedersachsens veröffentlicht. Die Videoaufnahmen zeigten, wie dicht gedrängte Tiere in ihrem eigenen Kot stehen mussten. Viele der Tiere wiesen zum Teil sehr schwere Verletzungen auf, die keinesfalls über Nacht entstanden sind. So waren in dem Videomaterial unbehandelte, blutige Verletzungen, riesige Tumore und Abszesse zu sehen. Teilweise konnten die Tiere nur noch humpeln. „Viele der Tiere hätten damals dringend tierärztlich behandelt werden müssen“ so Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender vom Deutschen Tierschutzbüro. Auch sind auf dem Videomaterial immer wieder tote Tiere zwischen den lebenden zu sehen. Eine gesetzlich vorgeschriebene Krankenbucht war auf den Bildern nicht zu erkennen. „Ganz offensichtlich kam der Betreiber seiner Fürsorgepflicht hier nicht nach und ließ die Schweine einfach leiden“ kritisiert Peifer.

Besonders erschreckend war allerdings, dass in den beiden dokumentierten Nächten im Juli 2020 das Trinkwasser der Tiere offenbar ganz bewusst von dem Betreiber abgestellt wurde. Eine beliebte Methode in der Schweinemast, die gesetzlich verboten ist. Ziel ist es, dass die Tiere am nächsten Morgen schneller einen hochkalorischen Futterbrei aufnehmen. Umso schneller die Tiere fett werden, umso mehr Profit. Auch wurden damals an einigen Stellen die gesetzlichen Vorgaben von max. 2 cm Spaltenbreite nicht eingehalten. So waren die Spaltenbreiten zum Teil ca. 10 cm groß – eine absolut nennenswerte Verletzungsgefahr für die Tiere. Vermutlich bestand dieser bauliche Missstand schon seit Errichtung der Mastanlage vor etlichen Jahren. „Offenbar fanden in dem Betrieb kaum Kontrollen statt oder es wurde einfach nicht richtig hingeschaut“ so Peifer. Dabei handelt es sich bei dieser Schweinemast sogar um einen QS-zertifizierten Betrieb. QS ist ein Prüfzeichen für Lebensmittel und ist auf vielen Fleischprodukten im Supermarkt zu finden. Aus im Mastbetrieb vorgefundenen Unterlagen war erkennbar, dass viele der Tiere an Durchfall und Lungenentzündungen litten, teilweise 50 % aus einer Bucht. Behandelt wurden diese Tiere mit Antibiotika.

Die Missstände in dem Betrieb waren so schockierend, dass noch am gleichen Tag, als die Aufnahmen entstanden sind, das zuständige Veterinäramt in Meppen informiert worden ist. Dies erfolgte Ende Juli 2020. Bei einer unangemeldeten Kontrolle durch das Veterinäramt wurden dann die beschriebenen Verstöße ebenfalls festgestellt, das Amt informierte daraufhin die zuständige Staatsanwaltschaft in Oldenburg. Auch das Deutsche Tierschutzbüro hatte eine umfangreiche Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Oldenburg erstattet, die daraufhin die Ermittlungen aufnahm. Im Sommer 2022 wurde dann gegen 2 Verantwortliche der Schweinmastanlage Strafbefehl über je 165 Tagessätze erlassen. Gegen diese Strafbefehle wurde Widerspruch eingelegt, daher kommt es am 31.01.2023 vor dem Amtsgericht Papenburg zur Verhandlung. Ab 90 Tagessätze gilt man in Deutschland als vorbestraft. Das Deutsche Tierschutzbüro plant für den 31.01.2023 eine Demonstration vor dem Amtsgericht in Papenburg. „Wer Tiere so misshandelt, muss auch bestraft werden“ sagt Peifer.

Der Mastbetrieb liegt in Sustrum, Samtgemeinde Lathen im Landkreis Emsland. Verteilt auf drei Hallen werden dort ca. 15.000 Tiere gehalten. Damit leben in der kleinen Ortschaft ca. 10-mal mehr Schweine als Menschen. In drei Mastdurchgängen werden ca. 45.000 Schweine pro Jahr gemästet. Damit ist es die größte Schweinmast Niedersachsens. Nach Recherchen des Deutschen Tierschutzbüros waren damals die Hauptabnehmer der Schweine die Firma Tönnies in Sögel und Vion in Emstek. Nach Bekanntwerden der Missstände haben beide Firmen die Abnahme der Tiere eingestellt.

„Diese tierquälerischen Zustände sind in der Massentierhaltung leider normal, denn sie sind systembedingt“ so Peifer. Seit Jahren decken Tierrechtsorganisationen Missstände in Zucht- und Mastanlagen sowie in deutschen Schlachthöfen auf. „Es muss endlich eine wirksame Lösung gefunden werden, damit diese Tierquälerei ein Ende hat. Wir empfehlen daher den Menschen die vegane Lebensweise, denn kein Tier geht freiwillig in einen Schlachthof, alle Tiere wollen leben“ so Peifer abschließend.

Verhandlung: Die öffentliche Verhandlung findet am 31.01.2023 um 09 Uhr im Amtsgericht Papenburg (Saal 101) statt.

Demonstration:
Wann: 31.01.2023 in der Zeit von 08 – 08:30 Uhr
Wo: Vor dem Amtsgericht Papenburg (Hauptkanal Links 28, 26871 Papenburg)
Was: Aktive vom Deutschen Tierschutzbüro werden mit Bildern und einem Megaphon auf die Tierquälerei in dem Mastbetrieb aufmerksam machen und hoffen auf eine Verurteilung.
Ansprechpartner: Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender Deutsches Tierschutzbüro e.V., Tel.: 0171-4841004 (Jan.Peifer@tierschutzbuero.de).

Bildmaterial auf dem Mastbetrieb auf Anfrage.

Weitere Informationen unter: https://www.tierschutzbuero.de/groesste-schweinemast-niedersachsens

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
An der Autobahn 23
53757 Sankt Augustin
Deutschland

fon ..: 02241-261549-2
fax ..: 02241-261549-1
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : Presse@tierschutzbuero.de

Das Deutsche Tierschutzbüro ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig. Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

Pressekontakt:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
An der Autobahn 23
53757 Sankt Augustin

fon ..: 02241-261549-2
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : Presse@tierschutzbuero.de

aus

Rechtsanwälte finden ...

Recherchieren Sie kostenlos in über 900 Fachgebieten und 1.400 Orten nach klugen Köpfen.

RA Agirman

Erfolg mit Pressearbeit Pressemitteilungen sind eine effektive Werbeform.
connektar