Tag: ‘MaRisk’

MaRisk: Geschäftsmodell, Refinanzierungsplan, Liquiditätsreserven und Stresstests sowie eine erfolgreiche Liquiditätssteuerung unter MaRisk 6.0

Unsere nächsten Seminare finden Sie in

München 26.09.2019

Hamburg & Berlin 21.11.2019

München & Stuttgart 17.12.2019

Buchen Sie Ihr Seminar bequem und einfach online über unser Anmeldeformular oder schreiben Sie uns eine E-Mail an service@sp-unternehmerforum.de.

Zielgruppe:

> Vorstände und Geschäftsführer bei Banken, Finanzdienstleistern, Leasing- und Factoring Gesellschaften
> Führungskräfte und Spezialisten aus den Bereichen Treasury und Risikocontrolling

Ihr Nutzen:

> MaRisk AT 4: Verschärfte Anforderungen an das Risikomanagement
> MaRisk BTR 3.1: Refinanzierungsplan, Transferpreise, Liquiditätsreserven und Stresstests
> Erfolgreiche Steuerung mit aufsichtsrechtlichen Kennzahlen

Seminarprogramm:

MaRisk AT 4: Verschärfte Anforderungen an das Risikomanagement

> Kapitalplanung und Risikotragfähigkeit: Fortführungsziel und Gläubigerschutz
> MaRisk BTR 3: Anforderungen an den Liquiditätsstatus, die Liquiditätsplanung sowie die Liquiditätssteuerung
> Diversifikation der Refinanzierungsquellen und der Liquiditätsreserve
> Liquiditätskennzahlen und Bemessung der Liquiditätsreserven
> ILAAP: 6 Monitoring-Kennzahlen zum Liquiditätsprofil
> Verzahnung von Geschäftsstrategie (AT 4.2), Risikoappetit (AT 4.2, Tz 2) und zukunftsgerichteten Kapitalplanungsprozess (AT 4.1, Tz 11)

MaRisk BTR 3.1: Refinanzierungsplan, Transferpreise, Liquiditätsreserven und Stresstests

> Berechnung der Liquiditätsspreads für das Kredit- und Einlagengeschäft
> Auswahl der geeigneten Zins- und Bewertungskurven
> Fristen- und Liquiditätstransformation: Was ist noch möglich?
> Refinanzierungsplan: Verzahnung von Strategie, Risikoappetit, Geschäftsmodell und Überlebenshorizont
> Bemessung der Liquiditätsreserven in normalen Marktphasen und in Stressphasen
> Stressszenarien mit institutseignen und marktweiten Ursachen
> Liquidierbarkeit ohne signifikante Wertverluste

Erfolgreiche Steuerung mit aufsichtsrechtlichen Kennzahlen

> Passt die Liquiditätsstruktur des Unternehmens?
> Kurzfristige und strukturelle Steuerung der Liquidität
> Verschärfte Anforderungen an die Liquiditätsrisikotragfähigkeit
> Steuerung mit den Liquiditätskennzahlen Liquidity Coverage Ratio (LCR) und Net Stable Funding Ratio (NSFR)
> Maßnahmen zur Verbesserung der NSFR und LCR
> Vermeiden von Wettbewerbsnachteilen durch Auswahl der „richtigen“ Fundingkurven
> Welche Produkte sind künftig regulatorisch teuer?

Die inhaltlichen Details sowie viele weitere Seminare zum Thema MaRisk finden Sie direkt hier.

Sie haben noch Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung? Unser Service-Team steht Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung: 089/452 429 70 100.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12 A
85774 Unterföhring
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : as@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Inhouse-Trainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12 A
85774 Unterföhring

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : as@sp-unternehmerforum.de

aus

Seminar WpHG Compliance in München online buchen

27. August 2019 um 08:08 Uhr
Autor: PM-Ersteller

WpHG-Compliance Officer: Monitoring + Kontrolle + Reporting

Unsere nächsten Seminare finden Sie direkt in

München & Leipzig 10.10.2019

Frankfurt & Stuttgart 04.12.2019

Buchen Sie Ihr Seminar bequem und einfach online über unser Anmeldeformular oder schreiben Sie uns eine E-Mail an service@sp-unternehmerforum.de.

Zielgruppe:

> Vorstände und Geschäftsführer von Finanzunternehmen
> Compliance Officer und neu bestellte Compliance Officer
> Vertriebsbeauftragte und neu bestellte Vertriebsbeauftragte

Ihr Vorsprung:

Jeder Teilnehmer erhält folgende S&P Produkte:

+ S&P Tool: Risikoanalyse WpHG-Compliance
+ S&P Handbuch: Rahmenbedingungen für die WpHG-Compliance Funktion
+ S&P Stellenbeschreibung WpHG-Compliance
+ S&P Tool: Präventionsmaßnahmen und Kontrollplan WpHG-Compliance
+ S&P Handbuch: Rahmenbedingungen für das Beschwerdemanagement
+ S&P Handbuch: Rahmenbedingungen für die Funktion Vertriebsbeauftragter

Seminarprogramm:

Aufgaben und Pflichten des WpHG-Compliance Officers

> Haftungsrechtliche Garantenstellung – aktuelle BGH-Urteile zur Verantwortlichkeit von Beauftragten
> Gezielte Begrenzung von persönlichen Haftungsrisiken für MaRisk-/ WpHG-Compliance Officer
> Pflichten aus der MiFID-Organisationsverordnung sowie den MaComp
> BT 1. Organisatorische Anforderungen und Aufgaben der Compliance-Funktion
– Überwachungsaufgaben
– Risikoanalyse WpHG-Compliance
– Überwachungshandlungen
– Berichtspflichten und Einhaltung des Mindestinhalts
– Beratungs- und Beteiligungsaufgaben

MiFID II in der Praxis: Darauf müssen Sie als WpHG-Compliance Officer achten

> BT 2: Überwachung persönlicher Geschäfte: Welche Personen und Geschäfte sind relevant?
> Basisinformationsblatt nach PRIIPs-Verordnung: Anforderungen an redliche, nicht irreführende und eindeutige Informationen
> BaFin veröffentlicht 5 Feststellungen zu Product Governance und Prüfung der Geeignetheit nach § 31 Abs. 4 WpHG
> Der Beschwerdebericht: Mindestanforderungen an das Beschwerdemanagement (RS 06/2018 + BT 12) prüfungssicher umsetzen

Aufgaben und Pflichten des Vertriebsbeauftragten und des Single Officers

> Berater im Spannungsfeld zwischen Kunde, Bank und Aufsicht
> Kick-back und Lehmann-Urteile zur Konkretisierung der Aufklärungspflichten
> Mittelbare und unmittelbare Vertriebsvorgaben an die Anlageberater: Vertriebssteuerung mit Muster-Depots und Vorgaben zu Umsatz, Volumen und Ertrag
> Neue Anforderungen an komplexe Produkte und Querverkäufe (BT 13 / 14)
> Kontrollplan des Vertriebsbeauftragten: Überwachungs- und Berichtspflichten, Überprüfung der Vertriebsvorgaben, Vermeiden von Interessenkonflikten
> Ernennung eines Single Officers gemäß § 81 Abs. 5 WpHG
– Aufgaben und Befugnisse des Single Officers
– Risikoanalyse – Vorgaben zur Drittverwahrung
– Risikoorientierte Überwachung des Dritten
> Schnittstelle WpHG-Compliance, Vertriebsbeauftragter und Single Officer

Die inhaltlichen Details sowie viele weitere Seminare zum Thema Compliance finden Sie direkt hier.

Sie haben noch Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung? Unser Service-Team steht Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung: 089/452 429 70 100.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12 A
85774 Unterföhring
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : as@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Inhouse-Trainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12 A
85774 Unterföhring

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : as@sp-unternehmerforum.de

aus

Seminare Compliance – MaRisk Compliance – Seminare in Stuttgart

18. August 2019 um 14:08 Uhr
Autor: PM-Ersteller

MaRisk Compliance – Was müssen Sie in der Praxis beachten?

Unsere nächsten Seminare finden Sie direkt in

München & Leipzig 09.10.2019

Frankfurt & Stuttgart 03.12.2019

Buchen Sie Ihr Seminar bequem und einfach online über unser Anmeldeformular.

Zielgruppe:

> Vorstände und Geschäftsführer bei Banken, Finanzdienstleistern und Versicherungen.
> Mitarbeiter von Compliance- und Rechtsabteilungen.
> Zentrale Stelle, Justiziare, Fach- und Führungskräfte im Bereich Compliance.

Ihr Nutzen:

> Agiles Compliance Management in der Praxis
> Compliance-Schnittstellen zu Datenschutz, ISB, GwB, Auslagerungs-Beauftragter und Interner Revision sicher managen
> MaRisk AT 4.4.2: Aufgaben und Pflichten des Compliance Officers

Seminarprogramm:

Agiles Compliance Management in der Praxis

> Anforderungen der MaRisk sowie der Europäischen Bankenaufsicht an ein Compliance-System
> MaRisk-konforme Organisation und personelle Ausstattung der Compliance-Funktion
> Haftungsrechtliche Garantenstellung – BGH-Urteile zur Verantwortlichkeit von Beauftragten
> „Red Flags“: Begrenzung von persönlichen Haftungsrisiken für die Compliance-Funktion
> Mindestanforderung an ein Whistle-Blowing-System
> Berichtswesen Compliance: Überwachungs- und Kontrollplan, Muster für ein prüfungssicheres Reporting

Compliance-Schnittstellen zu DSB, ISB, GwB, Auslagerungs-Beauftragter und Interner Revision sicher managen

> Das Three Lines of Defence-Modell:
– Schnittstelle Compliance und Interne Revision
– Risikoorientierte Prüfung, Dokumentation und Berichterstattung durch die Beauftragten
> IT-Compliance: Bankaufsichtliche Anforderungen an die IT (BAIT) und an den ISB
> Datenschutz-Compliance: Rechte und Pflichten des Datenschutzbeauftragten – Schnittstellen zwischen Compliance, ISB und Datenschutz optimal gestalten

MaRisk AT 4.4.2: Aufgaben und Pflichten des Compliance Officers

> IKS-Bedeutung für eine ordnungsgemäße Geschäftsorganisation §25a KWG
> MaRisk AT 8: Worauf hat der Compliance Officer bei Anpassungsprozessen zu achten?
> Compliance-relevante Risiken mit IKS-Schlüsselkontrollen sicher managen:
– InstitutsVergV: Kontroll- und Zustimmungspflichen des Compliance Officers zur Vergütungspolitik
– Vermeidung von Rechtsrisiken: integrierte Risikoanalyse für ein prüfungssicheres Legal Inventory
– Doppelarbeiten vermeiden – Schnittstellen und Aufgaben eindeutig zuordnen
> Self Assessment § 25d KWG: Sind Vorstand und Aufsichtsrat compliant?

Alle weiteren Informationen, so wie viele weitere Informationen zum Thema Compliance finden Sie direkt hier.

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Unser Service-Team hilft Ihnen jederzeit weiter: 089/452 429 70 100

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12 A
85774 Unterföhring
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : as@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Inhouse-Trainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12 A
85774 Unterföhring

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : as@sp-unternehmerforum.de

aus

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/291511_30159/webseiten/jurpm.de/wp-content/plugins/juraforum.de-gesetzesservice.php_/juraforum.de-gesetzesservice.php on line 278